Wat Phra Si Sanphet

Ayutthaya – eine Stadt der Tempel

Für eine gemütliche Tour durchs Weltkulturerbe Ayutthaya besorgt man sich am besten ein Fahrrad und erkundet die Stadt mit den vielen Tempeln auf dem Rad. Zu Fuß ist doch alles sonst sehr weit auseinander. Bequemer geht’s natürlich per Tuk-Tuk Rundfahrt, aber auf dem Rad bekommt man einfach ein bisschen mehr von der Stadt mit. Einzig die Hitze kann einem hier ganz schön zu schaffen machen. In Ayutthaya hatten wir also auch den ersten Kontakt mit Linksverkehr – anfangs gewöhnungsbedürftig, aber wenn man mit dem Strom radelt, dann geht’s schon.

Tempel, Tempel, Tempel…

Hier jetzt alle Tempel aufzuzählen wäre etwas müßig, also nur eine grobe Auflistung was man unbedingt anschauen sollte:

  • Wat Chaiwatthanaram – ein alter Khmertempel, sehr beeindruckend
  • Wat Phra Si Sanphet – ehemals königlicher Tempel, der größte und für mich auch schönste Tempel in Ayutthaya
  • Wat Mahathat – hier kann man den eingewachsenen Buddha-Kopf sehen
  • Wat Lokayasutharam – die große liegende Buddha Statue
  • Ayutthaya Historical Study Center
  • … und noch viel mehr

Hier noch ein Tip für die Tempelanlage Wat Phra Si Sanphet – nimm dir einen Audioguide. Den bekommt man am Haupteingang und es ist echt interessant was man hier noch an Informationen geliefert bekommt. Wir waren leider nur einen anderthalben Tag in Ayutthaya und haben uns auf den Kulturteil in Form von Tempeln beschränkt. Sicher gibts auch noch das eine oder andere zu entdecken in der Stadt. Vielleicht ein andermal.

Ähnliche Artikel

Deine Antwort...

Deine Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.